Fehler!

Handwerksprojekte mit großer Bedeutung

Dem Handwerk eng verbunden

Privat- und Geschäftskunden profitieren gleichermaßen vom Profi-Anspruch

Ilona Mende ist Vorstandsmitglied und Verkaufsleiterin Baustoffe bei der RHG Mittelsachsen. Den Handel mit Baustoffen lernte Sie von der Pike auf. Zu Hause in der hübschen nordsächsischen Stadt Oschatz, hat Ilona Mende einen riesigen Erfahrungsschatz angesammelt. Sie weiß, was dem Handwerk und den privaten Bauherren wichtig ist. Im Interview mit unserer Online-Redaktion spricht Ilona Mende über Service, das Handwerk und warum die RHG massiv auf regionale Lieferanten setzt.

RHG Online: Welche Bedeutung hat das Handwerk für die RHG Baustoffe Oschatz?

Ilona Mende: Im Baustoffbereich natürlich eine gewaltige. Über Bauelemente wie Fenster,

Türen oder den Galabaubereich gibt es zwar auch viele Kundenkontakte mit Privatkunden, aber

der Schwerpunkt liegt schon beim Handwerker und seinen Mitarbeitern, die sich bei uns für ihre

nächsten Projekte mit Material ausstatten.

Fragt man Kunden der RHG, stellt man fest, dass der Stammkundenanteil unter den Profis sehr hoch ist…

Ilona Mende: Es stimmt, dass wir mit vielen Betrieben und Einzelunternehmen schon sehr lange zusammenarbeiten. Darauf sind wir auch sehr stolz. Warum das so ist? Das hat verschiedene Gründe. Wir bieten unseren Kunden ein sehr großes Servicepaket an. Das fängt an bei der Bestellung, welche der Kunde auf mehrere, unkomplizierte Wege durchführen kann und geht weiter mit der Lieferung auf die Baustelle. Durch die Kooperation mit Eurobaustoff sind wir Bestandteil von Europas größter Einkaufsgemeinschaft im Baustoffbereich, so dass wir auch attraktive Preise an den Kunden weitergeben können.

Die genannten Vorteile könnte man auch bei anderen Anbietern finden. Gibt es Faktoren die man nur bei der RHG findet?

Ilona Mende: Da fallen mir spontan zwei Punkte ein. Zum einen nenne ich hier das individuelle Engagement unserer Außendienstmitarbeiter direkt beim Kunden und unseres Baustoffteams direkt im Markt. Unser Außendienst ist schnell, flexibel und ist mit hohem persönlichem Einsatz für seine Kunden da. Fehlt dem Kunden etwas, schreibt er rasch über das Handy und schon ist das benötigte Material unterwegs. Das schätzen viele Handwerker. Maßgebliche Rolle spielt natürlich auch die Kompetenz unseres Teams. Über das Jahr wird unser Team immer wieder geschult. Schließlich gibt es auch im Baustoffbereich immer wieder Neuerungen. Der zweite Punkt ist unser Sortiment!  Meines Wissenstandes gibt es nicht viele größere Baustoffhändler, die ihr Sortiment absolut an die Bedürfnisse des jeweiligen Standortes anpassen.

Also bestimmte Produkte die zum Beispiel nur in Oschatz gefragt sind?

Ilona Mende: Genau! Das ist Philosophie bei der RHG Mittelsachsen. Jeder der zehn Baustoff Standorte der RHG Mittelsachsen hat sein Sortiment an die jeweiligen Bedürfnisse der regionalen Handwerker angepasst. Alle Produkte sind 1 zu 1 in der Praxis getestet und erfüllen höchste Standards. Ein Umstand, von dem auch alle privaten Kunden, speziell die Häuslebauer profitieren. Regionale Produkte haben auch in der Baustoffbranche eine hohe Bedeutung. Viele Handwerker machen sich Gedanken um Umweltfreundlichkeit und Nachhaltigkeit. Da spielen auch Anfahrtswege eine große Rolle. Darauf achten wir.

Stichwort Werte. Auch soziales Engagement spielt eine große Rolle für Handwerker und Privatpersonen. Wie sieht es in dieser Frage bei der RHG aus?

Ilona Mende: Die RHG unterstützt in Ihren Standorten von Oschatz, Mügeln über Mittelsachsen bis nach Annaberg-Buchholz dutzende Projekte aus den Bereichen Sport, Kultur und Soziales. In Oschatz sind wir zum Beispiel im Rahmen der Oschatzer Gilde sehr aktiv. Im kulturellen Bereich haben wir aktuell unsere Kooperation mit dem Mittelsächsischen Kultursommer e.V. massiv ausgebaut.

Gespräch: RHG Online

zurück